bei Unverträglichkeit

   
 


 

 

We proudly present:

Ahlum

News!

Unsere Hunde

s.r. pE. Elex von Güldenwerth

Ben von der Wahnbachwiese

Hattrick von Güldenwerth

Mahlzeiten

Unvergessen bleiben....

Links

Goodies

=> bei Unverträglichkeit

=> mit Fisch/Thunfisch

=> mit Rind

=> mit Leber

=> mit Huhn

Wissenswertes & Nützliches

Pinnwand

Gästebuch

Kontakt

 


     
 

 

Hundekekse gegen Blähungen

2 Becher glutenfreies Mehl                    

->darmfreundlich

1 El Kohlekompretten                             

 -> Absorptionshilfe von Chemikalien

1 Prise Salz

3 El Pflanzenöl

1 Ei

1/2 Becher frische Minze, fein geschnitten            

->verdauungsfördernd

1/2 Becher frische Petersilie, fein geschnitten     

->Atemfrische

1 Tasse fettarme Milch

 

Ei, Öl, Minze und Petersilie vermischen.

Mehl, Kohle und Salz vermengen und mit der Kräutermischung verrühren.

Nach und nach Milch zugießen und alles zu einem Teig verarbeiten.

Mit Löffeln kleine Plätzchen abstechen.

Ofen auf 180°C vorheizen und ca. 15-20 Minuten backen

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

    

                           Getreidefrei

Leider gibt es auch viele Hunde die kein Getreide vertragen.

Auch sie sollen hier nicht zu kurz kommen.

Anbei einige Rezepte für getreidefreie Leckerchen.

(Buchweizen ist kein normales Getreide, es zählt zu den Gräsern und darf daher in getreidefreier Kost verwandt werden.)

 

aus Knochenmark und Kartoffeln

500g mehligkochende Kartoffeln

ca. 50g Rinderknochenmark

1 Ei

50 ml Buttermilch

2 Knoblauchzehen

1 Msp. Salz

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Kartoffeln kochen, pellen und dann stampfen oder durch die Presse drücken. Das Knochenmark unter den warmen Kartoffelbrei mischen. Buttermilch, Knoblauch, Salz und Ei zugeben und alles verkneten.Den Teig gut auskühlen lassen. Dann Kügelchen formen, aufs Blech setzen und mit einer Gabel etwas andrücken. In ca. 35 Minuten goldbraun backen. Diese Leckerlis bleiben weich und lassen sich abgedeckt im Kühlschrank für einige Tage aufbewahren.

 

 aus Huhn

Hühnerbrust abkochen und in der Küchenmaschine zerkleinern. Durch Zugabe von Ei und etwas Brühe zu einem Brei verarbeiten, der dann dünn auf ein ausgelegtes Backblech gestrichen wird. Bei 180°C-200°C etwa 30 Minuten backen.

 

aus Erdnüssen und Äpfeln

200g Erdnussbruch

1 Apfel

3 Eier

3 EL Honig

etwas Öl

Trockenkräuter (z.B. Salbei)

100g Buchweizenmehl (!Buchweizen = Gras!)

Erdnussbruch gut zerkleinern, Apfel reiben und alles mit Eiern, Öl, Trockenkräutern und Honig vermischen. Zuletzt das Mehl unterarbeiten.Die Masse auf ein ausgelegtes Backblech streichen und ca. 30 minuten bei 150°C backen. Mit dem Pizzarad oder einem Messer portionieren und bei leicht geöffneter Backofentür und 50°C Wärme weitertrocknen. Nach dem Backen werden die Leckerli entweder recht schnell verfüttert, oder man trocknet sie komplett durch und bewahrt sie dann in einem luftigen leinenbeutel auf. Portionsweise einfrieren ist ebenfalls eine Alternative.

 

ohne Getreide und ohne Ei

2 kleine Dosen Thunfisch

250g Magerquark

4 EL Olivenöl

ca. 250-300g Kartoffelmehl

Thunfisch, Quark und Öl gut miteinander verrühren. Dann soviel Kartoffelmehl unterkneten, bis ein glänzender, geschmeidiger Teig entsteht. Hieraus kleine Kugeln drehen und auf einem ausgelegten Backblech ein wenig flachdrücken. In ca. 45-60 Minuten goldbraun backen. Umluft 150°C (Normalherd 180°C). Danach Ofen ausschalten und bei leicht geöffneter Tür auskühlen lassen.

Haltbarkeit: ca. 2 Wochen im luftigen Baumwollsäckchen oder in einer Blechdose. Ansonsten Portionen einfrieren. Ergibt etwa 2 Bleche.

 

verschiedene Thunfischkekse

1.)

1Dose Thunfisch im eigenen Saft

4 Eier

2 Möhren

Öl

200g Erdnussbruch

gut 250g Buchweizenmehl

Den Thunfisch mitsamt Saft, die Eier und die Möhren sowie ein Schuss Öl zusammen in der Küchenmaschine pürieren. Dann den Erdnussbruch untermischen und zuletzt das Mehl unterarbeiten, bis ein knetbarer Teig entsteht. Da dieser ein wenig klebrig ist, die Arbeitsunterlage mit etwas Öl benetzen. Rollen von 1-2cm Durchmesser herstellen und hiervon kleine Kekse abschneiden. Diese auf ein ausgelegtes Backblech geben und bei 150°C  30-40 Minuten backen. Wie immer: schnell verbrauchen, komplett durchtrocknen oder einfrieren!

 

2.)

1 Dose Thunfisch im Saft

2 Eier

100g Leinsamen

100g Sonnenblumenkerne

1 große Möhre

etwas Öl

Trockenkräuter (z.B. Petersilie)

2 EL Honig

100g Kartoffelmehl

Den Leinsamen und die Sonnenblumenkerne im Mixer schroten und dann den Thunfisch mitsamt Saft, die Eier und die Möhre mit untermixen. Anschliessend Öl, Kräuter und Honig untermischen und zum Schluss das Kartoffelmehl unterarbeiten. Den entstandenen Teig auf ein ausgelegtes Backblech streichen und 30 Minuten bei 150°C backen.

Wie gehabt: schnell verbrauchen, durchtrocknen oder einfrieren.

 

 

 

 
 

Sie sind der 51835 Besucher (124363 Hits) auf unserer HP!